Miriam Morek

Dr. Miriam Morek

Dr. Miriam Morek

Vom Nutzen der Gesprächsanalyse für die sprachdidaktische Forschung

Der Beitrag stellt zunächst Entstehungshintergrund und theoretische Prämissen der ethnomethodologischen Gesprächsanalyse dar. Es werden grundlegende Schritte gesprächsanalytischer Forschungsvorhaben von der Datenerhebung bis zur sequenziellen Rekonstruktion interaktiver Musterhaftigkeiten skizziert. In einem zweiten Teil diskutieren wir anhand konkreter Projekte, die Unterricht als Erwerbskontext für Diskurskompetenzen untersuchen, welchen Nutzen ein gesprächsanalytischer Zugang für sprachdidaktische Fragestellung bringt.

 

Dr. Miriam Morek (TU Dortmund) ist Postdoktorandin im DFG-Projekt DisKo zur situationsangemessenen Kommunikationskompetenz von Kindern. Ihre Forschungsinteressen liegen in den Bereichen Sprach- und Diskurssozialisation, Soziolinguistik und Unterrichtsforschung, Gesprächsforschung.

http://www.studiger.tu-dortmund.de/index.php?title=Miriam_Morek